Welches Antiviren Programm ist das richtige ?

Die Angriffe aus dem Web werden immer aggressiver. Hacker lassen sich immer neue Gemeinheiten einfallen, um hochsensible, persönliche Daten auszuspähen, die arglosen User des Internets um ihr hart verdientes Geld zu bringen oder einfach Viren einzuschleusen, um Soft- und Hardware zu schädigen. Bereits vorhandene Viren werden verändert, neue Viren werden herausgebracht. Das Schlimme an diesen Viren ist, dass sie nicht nur sensible Dateien, die auf der Festplatte gespeichert sind, schädigen können, sondern dass sie auch empfindliche Schäden an PC oder Notebook anrichten können. Eine gute Antiviren-Software ist daher unerlässlich.   Der richtige Schutz vor Viren Nur eine gute Antiviren-Software kann vor Angriffen schützen. Man erhält verschiedene kostenlose Antiviren-Software; ebenso kann man kostenpflichtige Antiviren-Programme nutzen. Da sich die Viren ständig verändern können, ist ein Antiviren-Schutz nur gut, wenn man täglich neue Updates dafür bekommt. Es nimmt zwar täglich ein bisschen Zeit in Anspruch, um ein Update vorzunehmen, doch wenn man bedenkt, welche Schäden die Viren anrichten können, ist es sinnvoll, diese Zeit aufzubringen. Die Auswahl an Software zum Schutz vor Viren ist riesig, da ist es gar nicht so einfach, die richtige Entscheidung zu treffen. Bevor man sich entscheidet, kann man sich im Virenschutz Test informieren, welche Software tatsächlich empfehlenswert ist.

Kriterien für die Entscheidung

Für private Nutzer, die nur einen schmalen Geldbeutel haben und nur hin und wieder im Internet surfen, kann eine kostenlose Antiviren-Software durchaus gut sein. Für die kostenlose Software sind oft tägliche Updates verfügbar. Welche Software man als Virenschutz auswählt, ist von verschiedenen Kriterien abhängig. Man sollte sich zuvor einige Fragen stellen:

  • Wie häufig nutze ich meinen PC?
  • Welche sensiblen Dateien habe ich auf meinem PC gespeichert?
  • Was kann ich maximal für eine Antiviren-Software ausgeben?
  • Wie viele PCs will ich gegen Viren sichern?

Ein Problem ist es oft, dass man bei der Installation oder bei einem Update für eine Antiviren-Software in seiner Arbeit blockiert ist. Bei guten Programmen kann man die Installation und die Updates bedenkenlos vornehmen, ohne in seiner Arbeit am PC gestört zu werden.

Was ein guter Virenscanner können muss

Der Antivirus Test, der auf virenschutz-test.org verfügbar ist, informiert über verschiedene Antiviren-Programme, über deren Preise und über die Bedienfreundlichkeit. Im Virenscanner Test kann man sich über die Bedienfreundlichkeit dieser Software informieren. Will man Zeit sparen, ist es wichtig, dass die Software ganz von allein arbeitet und dass man nichts weiter tun muss, um die Viren zu erkennen und zu bekämpfen. Verschiedene Softwarelösungen bieten zwar einen ausgezeichneten Schutz, doch sind sie nicht für Anfänger geeignet. Sie erfordern bereits einige Kenntnisse in der Bedienung und sind daher eher auf professionelle Nutzer zugeschnitten. Ein guter Virenscanner sollte nicht nur vor Viren, sondern auch vor kombinierten Angriffen schützen. Sie muss vor Viren, Spyware und Trojanern schützen. Damit der Nutzer nicht in seiner Arbeit behindert wird, kommt es darauf an, dass das Scannen von Viren in kurzer Zeit erfolgt. Die Benutzeroberfläche sollte übersichtlich gestaltet und leicht bedienbar sein. Nur dann, wenn der Schutz vor Viren in Echtzeit erfolgt, ist eine Software wirklich gut. Die Viren werden dann eliminiert, wenn sie auftreten.

%d Bloggern gefällt das: