Unglaubliche Hardware-Hacks

Wenn man etwas Ahnung vom Computer hat, ist dies häufig eine Menge wert. Gerade wenn der Computer kaputt ist, lohnt es sich auch von der Hardware einige Ahnung zu haben, um sich so große Reperaturkosten zu sparen. Jedoch gibt es auch immer wieder Technik-Freaks, die bei ihren Basteleien leicht übertreiben und bei vielen Leuten Stirnrunzeln hervorrufen dürften. Egal – immerhin haben sie Geld gespart. Hier nun ein paar Beispiele der eigenen Problembehebung, wobei das Nachmachen auf eigene Gefahr erfolgt.

Wenn ihr PC häufig abstürzt und zu heiß wird, ist häufig der Lüfter daran Schuld, weswegen sie sich einen neueren und größeren zulegen sollten. Dabei kann man natürlich auch übertreiben. Nicht ganz ernst gemeint ist wohl die Variante eines umgedrehten Eimers, auf dem Sich ein Laubbläser befindet, der an den Rechner angeschlossen wird. Jedoch ist gewiss, dass der PC wohl nie wieder überhitzen wird.

Eine andere längst vergessen geglaubte Variante dürfte außerdem die des endlosen Internetkabels verlegen sein. So gab es damals noch kein Wlan und der Internetanschluss befand sich im Keller, während das Büro im oberen Stockwerk war. Also wurde meterlanges Kabel an den Wänden entlang bis in die oberen Stockwerke verlegt, um so auch in den Genuss des Internets zu kommen.

Eine andere Sache befasst sich mit dem heimischen Fernseher. Dort gibt es immer mehr Zusatzgeräte und dementsprechend viele Fernbedienungen. Abhilfe sollte die Universalfernbedienung schaffen. Bei dieser ist es jedoch meist so, dass sie mit mindestens einem Gerät nicht funktioniert, oder aber nur begrenzte Tasten zur Verfügung stehen. Dort empfiehlt es sich doch alle Fernbedienungen zusammen zu binden, auf einem Pappkarton zu befestigen und sich somit seine eigene große universale Fernbedienung zu bauen.

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: