Server mieten kann Vorteile haben

Ein Server ist immer mit Kosten verbunden. Der Strom für die Hardware muss bereitgestellt werden, und um eine dauerhafte Präsenz im Netz zu haben, muss für eine Standleitung mit einer festen IP Adresse Geld entrichtet werden. Die Hardware nimmt Platz ein und muss gekühlt werden. Darüber hinaus, muss die Software und die Hardware gewartet werden.

Die Alternative ist es, einen Server zu mieten. Der Server wird nicht an die Adresse des Unternehmens oder der Privatperson geliefert. Stattdessen wird der Server von dem Unternehmen, das ihn zur Verfügung stellt, untergebracht. Der Nutzer muss sich nicht um die Wartung der Hardware kümmern oder neue Verträge für seinen Onlinezugang eingehen. Er greift auf den Server mit seiner bestehenden Internetleitung zu und stellt so Inhalte auf dem Server online. Wer mit dem Gedanken spielt einen Server zu mieten, der sollte sich vorab einenHoster-Test anschauen.

Manchmal reicht es bereits aus, etwas Webspace zu erwerben, um eine Internetpräsenz zu erstellen. Die Möglichkeiten, die ein erworbener Webspace bietet, sind aber oft eingeschränkt und in der Regel darauf begrenzt, eine Internetseite zu erstellen. Der Nutzer, der Flexibilität und Freiheit benötigt, ist besser damit beraten, einen Server zu mieten. Dedizierte Server sind einem bestimmten Zweck gewidmet wie dem Hosting von Computerspielen. Es können aber auch Server gemietet werden, die dem Benutzer alle Freiheiten lassen. Mit so einem Server hat der Nutzer dieselben Möglichkeiten und Freiheiten wie mit einem eigenen Server zu Hause. Über das Internet kann er die Inhalte, Protokolle, Programme und Funktionen öffentlich machen, die er benötigt, um sein Projekt zu realisieren. Dabei kann er sich voll und ganz auf seine Tätigkeit konzentrieren und muss sich nicht mit der technischen Seite eines Servers auseinandersetzen, da ihm dies von dem Unternehmen abgenommen wird. So ein Dienst ist sehr teuer, deswegen sollte sich ein Nutzer, bevor er ein Projekt beginnt, genau überlegen, was er erreichen will und welche Ressourcen er benötigt. Für eine einfache Internetseite ist ein eigener Server nicht nötig, aber wenn sehr viel Speicher benötigt wird und verschiedene Programme miteinander interagieren müssen, ist ein vollständiger Server oft die einzige Möglichkeit.

%d Bloggern gefällt das: