Sicherheitslücke im Samsung-Smartphone

Schlechte Nachrichten für Handybauer Samsung und seine Kunden: Hacker haben kürzlich eine gefährliche Sicherheitslücke entdeckt, die eine ganze Reihe von Tablets und Smartphones von Samsung betrifft. Der von der Hackergemeinde „Exynos Mem Abuse“ getaufte Virus befällt aber nur Geräte mit einem speziellen Chipsatz. Ist ein Gerät mit entsprechender Schad-Software infiziert, kann sich diese App unbemerkt … weiterlesenSicherheitslücke im Samsung-Smartphone

Sicherheit-Apps: Schutz für das Smartphone

Immer mehr machen wir alle mit unserem Smartphone. Es wird gechattet, gesurft und gekauft. Gerade aber, wenn man da Telefon auch zum Geld ausgeben benutzt und Kreditkartennummer , Bank-Pin und diverse Passwörter in es hinein tippt, ist es ratsam, dabei auch auf Sicherheit zu achten. Im letzten Jahr sind ungefähr 6 Millionen Menschen Opfer von … weiterlesenSicherheit-Apps: Schutz für das Smartphone

So schützt man seine mobilen Geräte

Die Notwendigkeit der Installation einer Virenschutz-Software auf dem heimischen Rechner hat sich längst herumgesprochen. Die Medien berichten fast täglich über neue Internet-Betrügereien, gegen die man sich auf diese oder jene Art schützen sollte. PCs für die Hosentasche Durch die in den letzten Jahren vehement gestiegene Nutzung von Smartphones tut sich momentan jedoch eine neue Sicherheitslücke … weiterlesenSo schützt man seine mobilen Geräte

Computerspiele gefährden PC-Sicherheit

Experten auf dem Gebiet der Computersicherheit warnen derzeit vor den Risiken der Nutzung von etablierten Spieleplattformen wie Steam, Uplay, Origin und Co. Über diese Plattformen lassen sich Spiele sehr günstig und unproblematisch erwerben und auch spielen, sie erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Große Sicherheitslücken auf Spieleplattformen entdeckt Jetzt entdeckten die Mitarbeiter von heise.de aber auch … weiterlesenComputerspiele gefährden PC-Sicherheit

Microsoft: Sicherheitslücke geschlossen

Softwareriese Microsoft hält ein umfangreiches Update für die aufgetretene Sicherheitslücke im Internet Explorer bereit, das am Donnerstag runterzuladen sein soll. Es sei einfacher zu installieren als die bisherige Übergangslösung, ließ der Konzern in einem Blog wissen. Diese Übergangslösung beinhaltete eine Änderung der Einstellungen und der Installation der Softwarekomponente EMET (Enhanced Mitigation Experience Toolkit) – fachkundige … weiterlesenMicrosoft: Sicherheitslücke geschlossen

“DNS-Changer” – Opfer ohne Internet

Behörden haben mit zahlreichen Kampagnen und Informationsseiten versucht, PC-Nutzer vom Virus „DNS-Changer“ zu befreien. Dennoch können Zehntausende ab Montag ihr Internet nicht mehr nutzen. Millionenfache PC-Infektion Das FBI hat sich für eine drastische aber notwendige Maßnahme entschieden. Am kommenden Montag werden die infizierten Server, die den DNS-Virus seit über einem halben Jahr online halten, abgeschaltet. … weiterlesen“DNS-Changer” – Opfer ohne Internet

Trojaner ade – So schützen Sie ihr Smartphone

Das Smartphone ist für Menschen dieser Zeit ein unverzichtbarer Gegenstand. Sei es aus beruflichen oder privaten Gründen. 11,3 Millionen dieser Geräte wurden 2011 verkauft. Das Android-Betriebssystem von Google ist am Häufigsten von Hackerangriffen betroffen. Hacker programmieren Apps, die Viren enthalten und das Handy ausspähen. Da jedes zweite verkaufte Handy mittlerweile die Möglichkeit der Internetnutzung bietet, … weiterlesenTrojaner ade – So schützen Sie ihr Smartphone

Den Windows-PC vor Attacken schützen

PC und Sicherheit – das sind zwei Begriffe, die nicht immer zusammenpassen. Meldungen von Viren und Trojanern – und das, obwohl man dachte, der PC wäre virensicher – gibt es leider viel zu häufig. Vor ein paar Tagen hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) PC-Nutzer dazu angehalten, sich besser vor Cyber-Angriffen zu … weiterlesenDen Windows-PC vor Attacken schützen

100 Accesspoints in Berlin: offen aber sicher

Offene und ungeschützte WLAN-Netze bedeuten oft ein erhebliches Risiko für ihre Besitzer. Denn auch wenn sie nicht selbst illegal werden, sind sie für alle Aktionen in ihrem Netzwerk haftbar. Wenn sich also jemand in ein fremdes WLAN einloggt und dort geschützte Daten hochlädt, muss der Besitzer für den Verstoß haften. Problematisch ist das natürlich für … weiterlesen100 Accesspoints in Berlin: offen aber sicher

Was tun, wenn der Mac von Viren befallen ist

Viren auf dem Mac? Gibt’s doch gar nicht. Das hat zwar zum Glück jahrelang gestimmt, als Schadsoftware und Spyware nur für Windows ein Problem waren. Doch schon längst sind die Zeiten vorbei, in denen sich ein Mac-User ohne Weiteres sicher fühlen sollte. Denn als Angriffsziel werden Mac-Computer immer attraktiver, seitdem sich die Marke Apple wachsender … weiterlesenWas tun, wenn der Mac von Viren befallen ist